Wenn's ums Heiraten geht: Sparkasse?

Was braucht man für die perfekte Hochzeit? Die große Liebe, Sonne – und eine gute Beratung.

Sie wollen heiraten? Wissen Sie, wo die guten Locations sind, welche Bands Ihre Gäste auf die Tanzfläche bringen – und kennen Sie auch die Preise? Nein? Sparkassenberater schon – sie sind bestens vernetzt. So können sie Brautpaaren (neben der Finanzierung ihrer Hochzeit) viele wertvolle Tipps geben. Und ihnen ganz nebenbei beim Sparen helfen.

L wie Liebe, R wie Romantik und J wie das Ja-Wort. Wer bald heiraten möchte, dem lassen viele Dinge das Herz höherschlagen. An die Planung dieses besonderen Tages denken dabei erstmal nur wenige.

Erstmal. Denn spätestens, wenn man an S wie Standesamt, B wie Blumenstrauß oder T wie Trauzeugen denkt, fällt auf, dass es da ein, zwei Dinge gibt, die noch organisiert werden müssen. Auch eine Sängerin währenddessen oder ein Sektempfang im Anschluss wären sehr schön – bedürfen aber ebenfalls der Planung.

Natürlich soll es auch ein festliches Essen geben. Aber wo? Frei nach Friedrich Schiller wird jetzt klar: Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob er auch beizeiten ein schönes Arrangement passend zu seinem Geldbeutel findet.

DJ, Band oder Sänger?

Der Termin steht – aber die Hochzeitsplanung steckt noch in den Kinderschuhen? Dann versuchen Sie es doch mit einem Beratungsgespräch bei der Sparkasse. Nicht nur wegen des passenden Budgets. „Wir stellen immer wieder fest, dass wir unseren Kunden sehr gut helfen können. Nicht nur bei der Finanzierung“, freut sich Martina Brügmann, Kundenberaterin bei der Förde-Sparkasse.

„Gerade dann, wenn Brautpaare in so kleinen Städten wie in unserem schleswig-holsteinischen Lütjenburg heiraten wollen, haben wir oft gute Ideen, an wen sie sich für die Ausrichtung ihrer Traumhochzeit richten können.“

Neben den Restaurants im 5.000 Einwohner-Ort selbst gibt es noch einen Leuchtturm für standesamtliche Trauungen und das Schloss Weißenhaus für die anschließenden Feiern – beides direkt an der Ostsee.

Martina Brügmann und ihre Kollegen können deswegen so gute Tipps geben, weil ihr Institut überall vernetzt ist. „Wir haben ohnehin mit den meisten Geschäften hier in der Region zu tun. Das gilt auch für DJs, Bands und Sänger“, betont sie. Ebenso mit den Gaststätten und Veranstaltungsorten, den Konditoreien und Caterern.

„Der Fleischer direkt gegenüber unserer Geschäftsstelle verleiht auch Tische, Stühle und Bänke mit den passenden Hussen“, fügt sie lächelnd hinzu.

Keine perfekte Hochzeit ohne Know-how

Eine Hochzeitslocation im Grünen

All diese Kontakte sind für den schönsten Tag im Leben genauso ausschlaggebend wie das passende Brautkleid, stimmungsvolle Einladungen und ein gründlicher Hochzeits-Check: „Jedes Paar hat verständlicherweise den Wunsch, dass seine Hochzeit individuell und einzigartig wird“, sagt die Kundenberaterin. „Deswegen ist Know-how so wichtig. Nicht umsonst sagt man, dass Erfolg zu 70 Prozent aus Planung besteht.“

Martina Brügmann muss lachen beim Gedanken an einen Kollegen, der ein halbes Jahr vor der Trauung noch nicht wusste, an was er alles denken musste – und wo er mit seiner zukünftigen Frau feiern wollte. „Da haben wir alle ihm Tipps gegeben – und seine Freundin hat sich schnell im Internet schlau gemacht.“

Aber, fügt sie einschränkend hinzu, das gehe vielen Brautpaaren so: „Der erste Schock ist dann groß, wenn wir ihnen klarmachen, dass viele Veranstaltungsorte mehr als ein Jahr im Voraus ausgebucht sind“, sagt Martina Brügmann. „Umso größer ist die Erleichterung, dass wir dank unserer Kontakte noch schöne Locations für sie finden, sogar Musiker und Alleinunterhalter.“

Sparkasse – kein Wedding Planner

Trinkspruch auf einer Hochzeit

Außerdem haben sie und ihre Kollegen noch andere hilfreiche Tipps für die Brautpaare. Vor allem: eine beachtliche Ersparnis – wenn sie sich früh genug um die Organisation kümmern. „Mit unseren Kontakten ist es sehr einfach, für alle Wünsche mehrere Anbieter anzuschreiben. So lassen sich Preise vergleichen – und Geld sparen“, betont die Sparkassenberaterin.

Wenn nötig, greife sie auch selbst zum Hörer, um in letzter Minute noch etwas zu ermöglichen. Eine Sache stellt sie aber ebenfalls klar: „Eine Sparkasse ist kein Hochzeitsplaner – wir können Kontakte vermitteln und Tipps geben, aber keine gesamte Hochzeit organisieren“, so Martina Brügmann. „Unterm Strich sind wir immer noch ein Finanzinstitut.“

Mehr Infos und Konditionen finden Sie bei Ihrer Sparkasse.

Bitte wählen Sie Ihre Sparkasse aus:

Ist das nicht Ihre Sparkasse?