Solarthermische Anlage

Erneuerbare Energien werden zunehmend für die Heizung von Gebäuden und die Warmwasserbereitung genutzt.

Ein System zur solaren Warmwasserbereitung umfasst neben dem Kollektor auch weitere Komponenten wie Speicher, Verteilleitungen, Pumpe und Regelung. Unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten ist eine möglichst hohe Ausnutzung des solaren Energieeintrags sinnvoll.

Bei einem Einfamilienhaus liegen die Vollkosten für eine Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung bei 6.000 Euro, bei zusätzlicher Heizungsunterstützung bei 18.000 Euro (Brutto-Kosten). Hinweis: Den Einbau einer solarthermischen Anlage fördert die KfW nur im Zusammenhang mit einer Erneuerung der Heizungsanlage.