Duales Studium zum Bachelor of Arts (B. A.) ab 1. September 2023

Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg

Anzeige online seit Anzahl Stellen Ausbildungsbeginn Position
29.08.2022 1 01.09.2023 Ausbildung

Weil’s um mehr als Geld geht.
Deine Zukunft bei der Kreissparkasse.

 

Duales Studium Betriebswirtschaft - Bank 

 

Unsere dualen Studenten Luca & Luca erzählen in ihren Podcasts über Theorie, Praxis und ihre Erfahrungen. Höre rein!

 

 

Gute Gründe für deine Ausbildung bei uns

  • 30 Tage Urlaub
  • 13 Gehälter mit einem monatlichen Zuschuss von 127 €
  • Individuell geplante Einsätze in unterschiedlichen Unternehmensbereichen
  • Zukunftssicherer Job: Wir bieten dir als moderne Sparkasse die berufliche Sicherheit eines öffentlich-rechtlichen Kreditinstituts.

… und viele mehr.

 

Es lohnt sich

  • 1. Lehrjahr: 1.118,20 €
  • 2. Lehrjahr: 1.164,02 €
  • 3. Lehrjahr: 1.227,59 €

 

Deine Studenten-Welt

  • Du hast vierteljährlich wechselnde Einsätze in der Kreissparkasse (Praxis) und an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Ravensburg (Theorie).
  • In deinen Praxisphasen arbeitest du bei uns aktiv mit:
    • in Betriebsbereichen,
    • in Immobilien- und Firmenkundencentern,
    • in einer Filiale und im Private Banking
  • Und das Beste: Mit einem Studium hast du 2 Abschlüsse in 3 Jahren:
    • Bachelor of Arts (B. A.)
    • Bankkaufmann IHK (w/m/d)

 

Für das Duale Studium bringst du eine gute bis sehr gute allgemeine Hochschulreife sowie ein hohes Maß an Engagement und Leistungsbereitschaft mit.
 

Dein Lebenslauf in deiner Onlinebewerbung genügt. Wir melden uns bei dir!

 

Vorab Fragen? Kontaktiere gerne Yannicka Röhm aus dem Bereich Personalmanagement unter 089 23801 4563.

Standort

Sendlinger-Tor-Platz 1
80336 München
Bayern

Verantwortlich für diese Anzeige im Sinne von §5 Abs.1 des TMG ist:
https://www.kskmse.de/de/home/toolbar/impressum.html

Online-Bewerbung

Digitale Unterlagen einsenden
Unternehmen
Logo Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
Fachliche Ansprechperson

Frau
Martina Sonneck