Mehr Gemeinschaft? Nachbarschaftstage 2020!

Sparkassen packen bei Projekten vor Ort wieder tatkräftig mit an

Schon seit vielen Jahren machen sich die Sparkassen und ihre Mitarbeiter stark für gesellschaftliches Engagement. Im September 2019 riefen sie ihre eigene Nachbarschaft-Aktionswoche ins Leben. Mit den Nachbarschaftstagen 2020 führen sie dieses Engagement in diesem Jahr von März bis August fort.

Frauen und Männer halten gemeinsam ein Holzgerüst

Die vielen politischen und wirtschaftlichen Veränderungen zeigen, wie wandlungsfähig unser Land ist. Aber sie lösen auch Unsicherheit aus. Die Menschen wünschen sich mehr Gemeinschaft – gerne direkt vor ihrer Wohnungstür.

Denn Nachbarschaft zeichnet sich nicht nur durch ein friedliches Nebeneinander aus. Sondern auch durch einen aktiven Zusammenhalt.

Aus diesem Grund haben sich die Sparkassen im Jahr 2019 im Rahmen ihrer „Gemeinsam allem gewachsen“-Kampagne das Thema „Zusammenhalt statt Spaltung – was es für eine starke Gemeinschaft heute und in Zukunft braucht“ als Themenschwerpunkt gesetzt.

Tatkräftiger Einsatz für Projekte vor Ort

Während der Nachbarschaft-Aktionswoche  2019 unterstützten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkassen mit viel Herz und Einsatz gemeinwohlorientierte Projekte in ihrem Geschäftsgebiet. Wie das konkret vor Ort aussah, zeigen die Erfahrungen der Sparkasse Worms-Alzey-Ried.

Egal ob Handballverein, Theater oder Schwimmbad: Auf diese Weise werden auch in diesem Jahr viele Sparkassen Projekte in ihrem Geschäftsgebiet unterstützen. Ihr Ziel ist es, mit gutem Beispiel voranzugehen, um andere Menschen und Unternehmen zur Nachahmung zu motivieren – und so die Menschen in ihrer Nachbarschaft zusammenzubringen. Denn gemeinsam sind die Menschen am stärksten.

Es lohnt sich, bei den Sparkassen vor Ort nachzufragen, ob sie sich engagieren. Denn am Ende dieser Aktion wird es ab dem 31. August eine bundesweite Abstimmung über das beste Projekt geben. Dabei können alle Voter tolle Preise gewinnen.

 Aktionsteam vor Bademeisterhäuschen

Gemeinwohl im Blick

Ohnehin stehen die Sparkassen schon seit ihrer Gründung vor rund 200 Jahren für den Gedanken des Gemeinwohls: Sie ermöglichen den Menschen die private Vermögensbildung und stärken durch die Vergabe von Krediten die Entwicklung der Wirtschaft vor Ort.

Außerdem fördern die Institute gemeinnützige Projekte: Alleine im Jahr 2018 investierten sie insgesamt mehr als 420 Millionen Euro in sozialen Einrichtungen, Organisationen und Vereinen.

Zahlreiche Sparkassen unterstützen nicht nur finanziell, sondern engagieren sich auch aktiv. Außerdem fördern viele das Ehrenamt ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Lesen Sie auch diese Inhalte: