file

Schleifen, grundieren, streichen

Sparkassenmitarbeiter legen Hand an während der Nachbarschaft-Aktionswoche

Strahlendes Spätsommerwetter und 25 Grad: Als die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Worms-Alzey-Ried dem Schwimmclub Poseidon bei der Überholung seines Bademeisterhäuschens helfen, stimmt alles – selbst das Bier.

Sparkassenmitarbeiter und Vereinsmitglieder als Gruppe vor Bademeisterhäuschen

Unter großem Applaus verkündete der Vorstand des Ersten Wormser Schwimmclubs Poseidon e.V. seinen Mitgliedern, dass ihr Herzensprojekt den Zuschlag für die Nachbarschaft-Aktionswoche erhalten hatte.

Mitte September war es dann soweit: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse legten eifrig mit Hand an, um das Bademeisterhäuschen von altem Lack zu befreien und neu zu streichen.

Sparkassen unterstützen Herzensprojekte

Die Sparkasse Worms-Alzey-Ried ist eines der Institute, das im Rahmen der Kampagne der Sparkassen-Finanzgruppe „Gemeinsam allem gewachsen“ eine Nachbarschaft-Aktionswoche ins Leben gerufen hat.

Im Vorfeld dieser Aktionswoche baten die Sparkassen die Menschen in ihrem Geschäftsgebiet, ihre Herzensprojekte zur Unterstützung vorzuschlagen. Unter den Einreichungen ermittelten sie anschließend das Gewinnerprojekt, das ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit viel Herz und Einsatz unterstützten.

Das Bademeisterhäuschen, ein ehemaliger Frachtcontainer, steht schon seit Jahrzehnten im Wormser Freibad. Doch die hellblaue Farbe platzt an vielen Stellen ab. Und an einigen Ecken hat sich etwas Rost gebildet. Schon länger war es an der Zeit für eine Generalüberholung. Da kam dem Verein die Aktion der Sparkasse gerade recht.

Gute Zusammenarbeit…

„Es hat großen Spaß gemacht, dieses Projekt zu unterstützen“, sagt Götz Hasselmann von der Sparkasse Worms-Alzey-Ried. „Die Sonne schien spätsommerlich, außerdem hatten Helfer des Vereins dafür gesorgt, dass wir in überschaubarer Zeit sehr viel schaffen konnten“, betont er. „Ich würde bei so einer Aktion jederzeit wieder mitmachen.“

Seine Kollegin Esther Reder geht schon seit Jahren in dem Freibad schwimmen und lobt den ehrenamtlichen Einsatz des Vereins: „Um die Badeaufsicht zu gewährleisten, hat der Schwimmclub über 50 Mitglieder ausbilden lassen. Das finde ich sehr engagiert. Denn dadurch sind die Öffnung des Bades und die Sicherheit – gerade von Kindern – gewährleistet.“ So sei es das Mindeste, dieses Engagement mit einem neuen Anstrich des Bademeisterhäuschens zu honorieren.

…bis nach Feierabend

Auch den Poseidon-Mitgliedern machte der Arbeitseinsatz großen Spaß. „Gemeinsam mit dem Sparkassen-Team haben wir abgeschliffen, grundiert und gestrichen – und ein Feierabend-Bierchen getrunken“, erzählt der Vorstandsvorsitzende Kai Hornuf.

Leider habe sich im Laufe der Tage das Wetter geändert, und die Arbeit konnte nicht fertig gestellt werden. „Der zweite Farbanstrich fehlt noch“, so Hornuf. „Das holen wir aber so schnell wie möglich nach.“

Der Poseidon-Vorstand und die Mitglieder freuen sich außerdem über Sachspenden der Sparkasse: Zum frisch gestrichenen Bademeisterhäuschen hat der Verein wetterfestes Mobiliar für die Badeaufsicht, einen Bürostuhl und einen neuen Erste-Hilfe-Kasten bekommen.

„Das Bier war natürlich alkoholfrei“, betont Hornuf, „wie es sich für einen Sportverein gehört.“

Lesen Sie auch diese Inhalte: