Warum verlässt Griechenland möglicherweise den Euroraum?

Leserbewertung:

Update (13.07.): Bei einem Gipfel der 19 Euroländer haben sich am Morgen des 13. Juli die Mitglieder darauf geeinigt, ein neues Hilfsprogramm für Griechenland auf den Weg zu bringen. Nun liegt es an Griechenland, dafür die Voraussetzungen zu schaffen.

Griechenland ist in einer massiven Schuldenkrise und möchte die einst vereinbarten Reformen zur Stärkung des Landes nicht weiter fortführen.

Die Geldgeber – Internationaler Währungsfonds, Europäische Kommission sowie die Europäische Zentralbank – fordern im Gegenzug für weitere Finanzhilfen Reformen.

Beim Referendum am 5. Juli 2015  wurden diese Auflagen abgelehnt. Zudem hat Griechenland eine Tilgungsrate an den IWF nicht überweisen.

Am 9. Juli reichte die griechische Regierung fristgerecht neue Reformvorschläge ein.

Am 12. Juli planen die 28 EU-Mitgliedsstaaten über das weitere Vorgehen zu entscheiden: Ausscheiden Griechenlands aus dem Euroraum oder ein langfristiges Programm, das Griechenland zu Strukturreformen verpflichtet und zu neuem Wirtschaftswachstum verhelfen soll.

 

 

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Neues im September

Neu, Neu, Neu – in unserer Reihe „Neues im …“ stellen wir jeden Monat all...

7 Tipps: Kreditkarte im Ausland nutzen

Urlaub im Ausland geplant? Dann ist die Kreditkarte ein nützlicher Begleiter. Sie können damit weltweit...

Neues im Juni

Der Mai hat uns doch noch schöne Tage gebracht. So sonnig kann es im Juni...

Der neue 50-Euro-Schein kommt

Heute hat die Deutsche Bundesbank über die Einführung des neuen 50-Euro-Scheins informiert: Ab dem 4....

Wo finde ich meine IBAN?

Sie können sich einfach nicht Ihre IBAN merken? Diese Tipps sparen Zeit und Nerven: So...