Leserbewertung:
warum wird für das Taschengeldkonto meiner Tochter (14J) Kapitalertragssteuer verlangt?

Hallo Liane, Einkünfte aus Kapitalvermögen in Form von Zinserträgen und Dividenden unterliegen grundsätzlich der Kapitalertragssteuer. Die Höhe der Kapitalertragsteuer liegt derzeit bei 25 % und wird direkt durch die Bank oder Sparkasse eingezogen. Bis zu einem jährlichen Zinsertrag von 801 Euro sind diese Einnahmen jedoch steuerfrei. Um von dieser Steuer befreit zu werden reichen Sie bei Ihrer Sparkasse einen Freistellungsauftrag für Ihre Tochter ein. Fragen zu diesem Thema beantwortet Ihnen Ihr Finanzamt oder Ihre Sparkasse vor Ort.

Artikel bewerten: