Hilfen für Ihre Steuererklärung

Leserbewertung:

Steuererklärung? Belege sortieren, Formulare ausfüllen – für viele ist das ein Alptraum! Verzweifeln Sie nicht! Im besten Fall bekommen Sie sogar Geld vom Fiskus zurück. Zudem können Sie sich die Arbeit erleichtern. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Hilfen für Ihre Steuererklärung:

 

Einen Steuerberater beauftragen
Vorteil: kompetente Beratung
Nachteil: Das kostet natürlich was.
Entscheidungshilfe: „Steuererklärung mit oder ohne Steuerberater?“

Mitglied in einem Lohnsteuerhilfeverein werden
Vorteile: fester Ansprechpartner, günstiger als ein Steuerberater
Nachteil: So ein Verein hilft nur Arbeitnehmern, Beamten, Auszubildenden, Rentnern und Pensionären bei der Steuererklärung.
Voraussetzung: Mieteinnahmen und Einnahmen aus Kapitalvermögen dürfen nicht über 13.000 Euro liegen (bei Ehepaaren 26.000 Euro)

Eine Steuersoftware nutzen
Vorteil: meist günstiger als Steuerberater und Lohnsteuerhilfeverein
Nachteil: Sie müssen sich selbst einarbeiten, dadurch höherer Zeitaufwand.

Die vorausgefüllte Steuererklärung nutzen
Vorteile: kostenlos, Zeitersparnis, da Sie die voreingetragenen Daten nur noch kontrollieren müssen
Nachteil: Viele Absetzmöglichkeiten werden nicht voreingetragen; Sie müssen die vorausgefüllte Steuererklärung über ELSTER beantragen und sich selbst ins Thema Steuern einarbeiten.

Elektronische Steuererklärung über ELSTER selbst machen
Vorteil: kostenlos
Nachteil: Sie sollten sich mit Steuern auskennen.

Tipp: Auch Ihr Finanzamt unterstützt Sie kostenlos bei Fragen zu Ihrer Steuererklärung. Wenden Sie sich einfach an den für Sie zuständigen Sachbearbeiter.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Brauche ich einen Steuerberater?

Thema Steuererklärung: lieber selbst machen oder einen Steuerberater hinzuziehen?   Vorteile einer Steuererklärung ohne Steuerberater:...

Finanzen in WGs

Erfolgreich eine neue Bleibe gefunden? Dann heißt es jetzt, den Mietvertrag genau zu lesen, denn...