Steuererklärung: Ihre Möglichkeiten

Leserbewertung:

Auf diesen Wegen kommen Sie zur fertig erstellten Steuererklärung:

1.    Einen Steuerberater beauftragen:
•    Vorteil: kompetente Beratung
•    Nachteil: im Vergleich höhere Kosten

Entscheidungshilfe: „Steuererklärung mit oder ohne Steuerberater?“

2.    Mitglied in einem Lohnsteuerhilfeverein werden:
•    Vorteile: fester Ansprechpartner, günstiger als ein Steuerberater
•    Nachteil: hilft nur Arbeitnehmern, Beamten, Auszubildenden, Rentnern und Pensionären bei der Steuererklärung. Voraussetzung: Mieteinnahmen und Einnahmen aus Kapitalvermögen dürfen nicht über 13.000 Euro liegen (bei Ehepaaren 26.000 Euro)

3.    Eine Steuersoftware nutzen:
•    Vorteil: meist günstiger als Steuerberater und Lohnsteuerhilfeverein
•    Nachteil: Sie müssen sich selbst einarbeiten, dadurch höherer Zeitaufwand

4.    Die vorausgefüllte Steuererklärung nutzen
•    Vorteile: kostenlos, Zeitersparnis dadurch, dass Sie die voreingetragenen Daten nur noch kontrollieren müssen
•    Nachteil: viele Absetzmöglichkeiten werden nicht voreingetragen; Sie müssen die vorausgefüllte Steuererklärung über ELSTER beantragen und sich selbst ins Thema Steuern einarbeiten

5.    Elektronische Steuererklärung über ELSTER selbst machen
•    Vorteil: kostenlos
•    Nachteil: Sie müssen sich mit Steuern auskennen

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Brauche ich einen Steuerberater?

Thema Steuererklärung: lieber selbst machen oder einen Steuerberater hinzuziehen?   Vorteile einer Steuererklärung ohne Steuerberater:...

Finanzen in WGs

Erfolgreich eine neue Bleibe gefunden? Dann heißt es jetzt, den Mietvertrag genau zu lesen, denn...