Schneller zahlen mit girogo

Leserbewertung:

girogo ist ein neues Bezahl-System, mit dem Beträge bis 20 Euro quasi „im Vorbeigehen“ bezahlt werden. Es genügt, die Girokarte an das Bezahlterminal zu halten – keine PIN-Eingabe und kein Kartenstecken mehr nötig.

Alle neu ausgegebenen Girokarten der Sparkassen, enthalten den Chip, mit dem diese Art des Bezahlens möglich wird – achten Sie auf das girogo-Logo auf der Rückseite Ihrer Karte. Wenn Sie girogo ausprobieren möchten laden Sie einfach Geld von ihrem Girokonto auf den girogo-Chip. Den Betrag wählen Sie selber.

Bis zum Jahresende werden 66.000 Kassen in Deutschland girogo-Zahlungen akzeptieren. Alle aktuellen und künftigen Partner-Händler finden Sie hier.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Kurz erklärt: Was ist Near Field Communication (NFC)?

NFC ist eine drahtlose Übertragungsform, die durch Funktechnik einen kontaktlosen Austausch von Daten ermöglicht. Mithilfe...