Schneller zahlen mit girogo

Leserbewertung:

girogo ist ein neues Bezahl-System, mit dem Beträge bis 25 Euro quasi „im Vorbeigehen“ bezahlt werden. Es genügt, die Girokarte an das Bezahlterminal zu halten – keine PIN-Eingabe und kein Kartenstecken mehr nötig.

Alle neu ausgegebenen Girokarten der Sparkassen enthalten den Chip, mit dem diese Art des Bezahlens möglich wird – achten Sie auf das girogo-Logo auf der Rückseite Ihrer Karte. Wenn Sie girogo ausprobieren möchten laden Sie einfach Geld von ihrem Girokonto auf den girogo-Chip. Den Betrag wählen Sie selber.

Bis zum Jahresende werden 66.000 Kassen in Deutschland girogo-Zahlungen akzeptieren. Alle aktuellen und künftigen Partner-Händler finden Sie hier.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Kurz erklärt: Was ist Near Field Communication (NFC)?

NFC ist eine drahtlose Übertragungsform, die durch Funktechnik einen kontaktlosen Austausch von Daten ermöglicht. Mithilfe...

NFC ist eine drahtlose Übertragungsform, die durch Funktechnik einen kontaktlosen Austausch von Daten ermöglicht. Mithilfe...