13/11/2014
Ricarda G.
Leserbewertung:
multi- oder omni-kanal banking? Und inwieweit wird das Thema omni-kanal banking bei der Sparkasse bereits umgesetzt?

Hallo Ricarda, Kunden erledigen immer mehr ihrer Bankgeschäfte auf digitalem Wege via Internet oder Smartphone. Zugleich bieten die Sparkassen weiterhin in ihren Filialen einen umfassenden Beratungsservice, um alle Kunden auf den verschiedenen Wegen zu erreichen. Dazu zählen leistungsfähige Smartphone-Apps, attraktive Online-Banking-Seiten und sogar Videokonferenzen für den direkten Draht zum Fachberater.
Mehr als sechs Millionen Menschen haben die Sparkassen-App inzwischen heruntergeladen. 48% der Nutzer rufen die S-App mehr als einmal täglich auf (TNS Infratest). Auf keinem anderen Weg nehmen die Kunden so häufig Kontakt mit ihrer Sparkasse auf. Und mit Features wie Klicksparen, Kontowecker, PushTAN und Girocode für die App nehmen die Sparkassen den Wunsch der Kunden nach Mobilität im Banking sehr ernst.
Das Online Banking steht dem nicht nach – mit der neuen Internet-Filiale 6 werden Kunden durch den responsiven Designansatz auf nahezu jedem Endgerät ein attraktives, gut nutzbares und vielseitiges Online Banking vorfinden. Und in mehreren Projekten wird aktuell an der weiteren Verzahnung und Durchgängigkeit der verschiedenen Kanäle – inklusive Filiale – für ein omnipräsentes Multikanal-Banking für den Kunden intensiv gearbeitet.

Artikel bewerten: