Maklerprovision: Entlastung für Mieter ab 2015

Leserbewertung:

Gute Nachricht für alle, die im neuen Jahr auf der Suche nach einer Wohnung sind: Voraussichtlich ab dem Frühjahr sollen Makler von der Person bezahlt werden, die sie beauftragt hat. Konkret: Hat ein Vermieter einen Makler zur Vermittlung seiner Wohnung beauftragt, muss der Vermieter auch die Provision zahlen.

Derzeit ist die Provisionszahlung an Makler für viele Wohnungssuchende gerade in gefragten Gegenden und Städten fast unumgänglich. Damit sie überhaupt für einen Mietvertrag in Erwägung gezogen werden, müssen potentielle Mieter sich bereit erklären, die Vermittlungsgebühr für die Wohnung zu zahlen. Dabei haben sie selbst so gut wie gar nichts von der Leistung des Maklers. Derzeit besteht die Maklerprovision in der Regel aus zwei Nettokaltmieten plus Umsatzsteuer.

Vermieter und alle, die berufsbedingt umziehen und einen Makler beauftragen, können die Provision von der Steuer absetzen.

Artikel bewerten: