Kurz erklärt: Aktien

Leserbewertung:

Aktien sind Anteile, durch die der Käufer ein Mitgliedschaftsrecht an einer Aktiengesellschaft in Form einer Aktienurkunde erhält. Der Käufer ist nun Aktionär und somit Teilhaber am Aktienkapital und damit Mitinhaber eines Unternehmens.

Die Aktie bietet dem Aktionär zweierlei Ertragsquellen: zum einen Dividenden, zum anderen Kursgewinne. Bei einer Aktie werden dem Aktionär keine Gewinne garantiert. Erfolgt allerdings eine Dividendenausschüttung, so steht ihm grundsätzlich ein bestimmter Anteil daran zu.

Es gibt zwei Formen von Aktien – Vorzugsaktien und Stammaktien. In Deutschland liegt der Anteil der Aktionäre (über 14 Jahre), die direkt in Aktien investieren, lediglich in der Bevölkerung bei rund 7 % und damit deutlich unter dem europäischen Durchschnitt.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Kurz erklärt: Emission

Emission nennt man die erstmalige Ausgabe von Aktien oder Anleihen durch ein Unternehmen oder einen...

Kurz erklärt: Kursschwankungen

Der Kurs ist der Preis, zu dem Aktien und Anleihen an der Börse gehandelt werden....

MSCI

MSCI ist die Abkürzung für „Morgan Stanley Capital International“, globale Aktienindizes, die als Vergleichsmaßstab für...

(Aktien-) Index

Ein Index ist eine Kennziffer zur Darstellung von Kurs- oder Wertentwicklungen ausgewählter Aktienkurse, z. B....

Kurz erklärt: Emittent

Der Emittent gibt Wertpapiere heraus. Mögliche Emittenten sind Fondsgesellschaften, Unternehmen, Staaten und Kreditinstitute....