Klimapakt Flensburg: Eine Stadt engagiert sich für die Zukunft

Leserbewertung:

Ein Zusammenschluss aus Unternehmen, Institutionen und öffentlichen Einrichtungen gestaltet in Flensburg seit Ende 2008 Zukunft – in Sachen Klimaschutz. Sichtbar wird das an dem Klimapakt Flensburg e.V., der seitdem existiert. Der Verein wurde unter anderem von der Stadt, den Stadtwerken sowie der Nord-Ostsee Sparkasse (Nospa) gegründet. Zu den Zielen gehört die Senkung des Energieverbrauchs genauso wie die CO2-Neutralität der Region Flensburg bis 2050. Wissenschaftlich begleitet wird der Klimapakt von dem Klimaforscher Prof. Dr. Olav Hohmeyer, der auch Mitglied des Weltklimarates ist. Viele Partner der örtlichen Industrie sowie die Universität und Fachhochschule Flensburg bringen sich mit ihrer Kompetenz ein. Die Nospa unterstützt mit ihrem Wissen als Finanzdienstleister in den Bereichen Windenergie, Biomasse und Sonnenkraft. Die Stadtwerke bieten den Flensburgern Strom und Wärme mit ihrem eigenen modernen Heizkraftwerk zum Beispiel auf Basis von Kraft-Wärme-Kopplung sehr umweltschonend an. Für klimagünstige Rahmenbedingungen sorgt die Kommune u.a. durch die Förderung von Bus- und Fahrradverkehr.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Rio de Janeiro: Kicken für Licht

Brasilien ist nicht nur das Austragungsland der diesjährigen Fußballweltmeisterschaft gewesen – es ist auch das...

Beleuchtung bald noch energieeffizienter – und günstiger

LED gehört die Zukunft. Schon heute sind diese Leuchtdioden am sparsamsten im Stromverbrauch. Nicht umsonst...

Nur die Hälfte: Stromverbrauch von Klimaanlagen reduzieren

Mit dem zunehmenden Klimawandel steigen die Temperaturen auf der Erde – und damit wird das...

Grün investieren – in nachhaltige Geldanlagen

Weniger als zehn Prozent der Deutschen haben ihr Geld bislang nachhaltig angelegt – obwohl 70...

Klimawandel: Was kostet uns das?

Eigentlich haben wir Glück im Unglück: Deutschland (und in weitesten Teilen Europa) befindet sich in...