25/08/2015
Birgit V.
Leserbewertung:
Kann man Verrechnungsscheck auf zwei Namen ausstellen

Hallo Birgit, welcher Name auf einem Verrechnungscheck steht ist nicht so relevant. Durch den Zusatz „oder Überbringer“ neben dem Empfängerfeld kann der Verrechnungsscheck von jedem eingelöst werden, der ihn vorlegt. Der Empfängername ist nur bei einem Orderscheck von Bedeutung, welcher eine sicherere Variante des Verrechnungsschecks ist. Bei einem Orderscheck wird der Name des Berechtigten auf dem Scheck vermerkt. Nur diese Person darf den Scheck einlösen. Zudem muss der Scheck auf der Rückseite vom Zahlungsempfänger unterschrieben werden. Orderschecks erkennt man daran, dass sie im Empfängerfeld den Hinweis „oder Order“ tragen und am rechten Rand einen roten Streifen  mit dem Wort „Orderscheck“ tragen.

Artikel bewerten: