12/02/2014
Stefan V.
Leserbewertung:
Stimmt es, dass Sparkassen jedem ein Girokonto einrichten müssen, während andere Banken dies ablehnen können?

Hallo Stefan, sie “müssen” nicht, aber sie wollen: Die Sparkassen in Deutschland haben sich 2012 freiwillig dazu verpflichtet, jeder Privatperson in ihrem Geschäftsgebiet ein Guthabenkonto – genannt Bürgerkonto- einzurichten. Die Sparkassen gehen damit über die freiwillige Selbstverpflichtung der Deutschen Kreditwirtschaft zum Girokonto für jedermann hinaus: Denn bei den Entgelten ist die Sparkassen-Variante nicht teurer als normale Konten mit Überziehungsmöglichkeit.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Neues zum Kontenwechsel

Das neue Zahlungskontengesetz ist da. Was das bedeutet? Für Konten in der Europäischen Union (EU)...

Was sich ab 1. September ändert

Für Kontowechsler: Sie möchten mit Ihrem Konto zur Sparkasse wechseln? Dann gibt es gute Nachrichten:...

Girokonto für alle – was heißt das?

Über das Girokonto laufen wichtige alltägliche Geldgeschäfte wie Miete und Gehaltszahlungen. Damit ist es eine...

Sparkassen-Girokonto: Informationen für Flüchtlinge und Helfer

Allgemeine Informationen finden Sie hier in folgenden Sprachen: Arabisch English français Deutsch   Sie können...

Wie erteile ich eine Kontovollmacht?

Der einfachste und sicherste Weg: Nutzen Sie ein entsprechendes Formular zum Erteilen einer Kontovollmacht. Dieses...