Finanzwetten im Internet? Vorsicht bei binären Optionen

Leserbewertung:

Hopp oder top, alles oder nichts: So lautet die Devise bei sogenannten binären Optionen. Sie wetten. Sie gewinnen oder Sie verlieren. Etwas dazwischen gibt es nicht. Was nach Glücksspiel klingt, preisen die Anbieter dieser Finanzwetten als seriöse Geldanlage an. Aber kann man diesen Börsenspielen trauen?

Auf den Punkt gebracht: Was sind binäre Optionen?
Das Prinzip der kurz laufenden Finanzwetten ist einfach: Nach der Anmeldung bei einem der Online-Anbieter wetten Sie auf ein bestimmtes Szenario. Also in etwa, ob der DAX in den nächsten 24 Stunden zulegt oder ob der Euro im Verhältnis zum Dollar bis zum Abend verliert. Ja oder nein – mehr Alternativen gibt es nicht. Sie tippen richtig: Sie gewinnen. Sie liegen daneben: Das Geld ist futsch.

Sind binäre Optionen eine gute Geldanlage?
Die Devise „alles oder nichts“ (Cash or nothing) ist eindeutig. Haben Sie mit Ihrer Prognose Recht, winken hohe Gewinne. Verlieren Sie die Wette, verlieren Sie auch Ihren Einsatz. Die Verbraucherzentralen und die deutsche Finanzaufsichtsbehörde sind sich einig: Das Handeln mit binären Optionen hat mehr mit Glückspiel als mit seriöser Geldanlage zu tun.

Betrug oder kein Betrug?
Auch diese Frage stellt sich häufig. Wenn Sie sich an binären Optionen versuchen möchten, sollten Sie wissen: Nein, nicht jeder Broker ist pauschal ein Betrüger. Trotzdem ist bei der Auswahl des Anbieters Vorsicht geboten, denn es gibt eine Reihe schwarzer Schafe. Informieren Sie sich im Vorfeld genau über einen Anbieter. Durchsuchen Sie Foren, lesen Sie Erfahrungsberichte anderer Nutzer und entscheiden Sie dann mit gesundem Menschenverstand. Immer, wenn Gewinnchancen in den Himmel gelobt oder Plattformen als besonders gewinnbringend angepriesen werden, sollten Sie skeptisch werden. Auch wenn ein Anbieter im Fernsehen Werbung macht, lässt das nicht zu 100 Prozent auf Seriosität schließen. Sender überprüfen nicht, ob beworbene Produkte vollkommen den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen.
Außerdem wichtig: Achten Sie auf den Sitz des Brokers. Viele unseriöse Anbieter sitzen im Ausland und werden daher nicht durch eine Finanzaufsicht reguliert. Sie haben es im Zweifel also sehr schwer Ihr Recht durchzusetzen.

Sind binäre Optionen etwas für mich?
Wenn Sie auf der Suche nach einer vernünftigen und wirklich seriösen Geldanlage sind, sollten Sie die Finger von diesem Börsenspiel lassen. Eine kluge Alternative mit geringerem Risiko sind Fonds . Bequem und einfach können Sie auch mit einem Wertpapierdepot handeln.

Artikel bewerten: