Das ändert sich 2016

Leserbewertung:

Ab dem 01. Februar 2016 werden Überweisungen nur noch mit der IBAN möglich sein. Ihre IBAN finden Sie auf der Rückseite Ihrer Sparkassen-Card und auf jedem Kontoauszug. An eine andere Nummer brauchen Sie dagegen in Zukunft weniger zu denken: Den BIC geben Sie nur noch bei Überweisungenaußerhalb des Euro-Zahlungsraums (auch genannt SEPA) und nach Monaco, San Marino und in die Schweiz an.

Das Kindergeld wird um 2 Euro angehoben. Demnach bekommen sie für das erste und 2. Kind 190 Euro, für das dritte Kind 196 Euro. 221 Euro gibt es ab dem vierten Kind.

Für Alleinerziehende mit einem Kind steigt der Entlastungsbetrag. Ab 2016 können sie 1.908 Euro anstatt 1.308 Euro von der Steuer absetzen. Dies ist bereits in der Steuererklärung für 2015 möglich. Für jedes weitere Kind erhöht sich der Freibetrag um 240 Euro.

Weitere wichtige Änderungen für das Jahr 2016 finden Sie hier.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Neues im August

  Sommer, Sonne, Neuigkeiten.  Zwischen Ferien, Urlaubsreisen und Grillpartys tut sich im August einiges. Wir...

PIN, Unterschrift oder kontaktlos - Was ist was?

Bargeldlos bezahlen: Inzwischen funktioniert das fast überall. Aber wieso müssen Sie in einem Fall unterschreiben...

Privatinsolvenz: Das sollten Sie wissen

Schulden machen ist nicht schwer. Sie leihen sich Geld fürs Mittagessen bei Ihrem Kollegen? Sie...

Diese Kreditkarten-Gebühr sind wir bald los

Sie zahlen gerne bargeldlos? Dann bewahrt Sie ein neues Gesetz bald vor einem Ärgernis. Vor...

Neues im Juli

Der Duft des Sommers liegt in der Luft: Es riecht nach Eis, Sonnencreme und Bratwürstchen....