Beleuchtung bald noch energieeffizienter – und günstiger

Leserbewertung:

LED gehört die Zukunft. Schon heute sind diese Leuchtdioden am sparsamsten im Stromverbrauch. Nicht umsonst haben bereits einige Unternehmen angekündigt, nur noch auf sie setzen zu wollen. Alle anderen Lichtspender wollen sie in absehbarer Zeit aus ihrem Programm zu nehmen. Aber: Bislang kosten LED-Leuchten, je nach Leistung, zwischen sieben und zehn Euro. Bislang. Denn schon bald sollen sie dank des EU-Programms Gecco  noch effektiver sein. Im Rahmen dieses Programms hat ein Münchener Unternehmen gemeinsam mit den Universitäten Braunschweig, Lodz, Bristol und Madrid eine Technik entwickelt, die die Brenndauer des Lichts bei gleichem Stromverbrauch um zehn Prozent vergrößert. Gleichzeitig reduziert dieses Verfahren die Herstellungskosten, weil die LED-Rohlinge kleiner werden. Daher ist davon auszugehen, dass LED-Lampen, tatsächlich schon bald billiger werden.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Rio de Janeiro: Kicken für Licht

Brasilien ist nicht nur das Austragungsland der diesjährigen Fußballweltmeisterschaft gewesen – es ist auch das...

Nur die Hälfte: Stromverbrauch von Klimaanlagen reduzieren

Mit dem zunehmenden Klimawandel steigen die Temperaturen auf der Erde – und damit wird das...

Grün investieren – in nachhaltige Geldanlagen

Weniger als zehn Prozent der Deutschen haben ihr Geld bislang nachhaltig angelegt – obwohl 70...

Klimawandel: Was kostet uns das?

Eigentlich haben wir Glück im Unglück: Deutschland (und in weitesten Teilen Europa) befindet sich in...

Fracking: Muss das sein?

Angesichts des Schiefergasbooms in den USA wird das Interesse der Politik und verschiedener Wirtschaftsvertreter an...