Deutscher Gründerpreis 2016: Das sind die Sieger

Diese Unternehmer haben den Gründerpreis ergattert

Ein Spezialist für Sensorsysteme, die für mehr Sicherheit sorgen. Eine besondere Limonade, die Wert auf Nachhaltigkeit legt. Ein Bildungsprojekt, das geflüchteten Menschen beim Weg ins Studium hilft. Drei sehr unterschiedliche Ansätze, die eines gemeinsam haben: Sie haben beim Deutschen Gründerpreis 2016 gewonnen, der am Dienstag Abend in Berlin verliehen wurden. 

In der Kategorie StartUp siegte die iNDTact GmbH aus Würzburg. Bei den Aufsteigern gewann die Lemonaid Beverages GmbH aus Hamburg. Die Kiron Open Higher Education gGmbH erhält den Sonderpreis.

Sieger der Kategorie StartUp: iNDTact

iNDTact entwickelt Sensorsysteme. Sie schlagen Alarm, wenn Auto- und Flugzeugteile verschleißen oder Maschinen sich abnutzen. So können Reparaturen frühzeitig durchgeführt und Unfälle verhindert werden. Die Jury zeichnet das Unternehmen aus „weil die breiten Anwendungsmöglichkeiten der innovativen Technologie absolut überzeugen. Die Preisträger haben ihre Gründung mit großem persönlichen Mut und Einsatz vorangetrieben. Damit sind sie Vorbilder, die anspornen“, urteilen die Juroren einstimmig.

Deutscher Gründerpreis 2016 Sieger

Sieger der Kategorie Aufsteiger: Lemonaid

Lemonaid stellt Limonaden und Eistees aus hochwertigen, fair gehandelten Zutaten her. Für jede verkaufte Flasche spendet Lemonaid eine feste Summe für soziale Zwecke in den Erzeugerländern der Rohstoffe. Die Jury kürte das Unternehmen zum Preisträger, weil „die drei authentischen Gründerpersönlichkeiten auf einzigartige Weise gesellschaftliches Engagement mit hoher unternehmerischer Professionalität verbinden. Sie denken Unternehmertum neu! Lemonaid übernimmt Verantwortung und schafft für die Menschen echte Perspektiven!“

Deutscher Gründerpreis 2016 Sieger

Sonderpreis: Kiron

Kiron hat einen Ansatz entwickelt, durch den geflüchtete Menschen unbürokratisch Zugang zu einem Studium bekommen. Dazu nutzt Kiron ECTS-zertifizierte, frei zugängliche Online-Kurse renommierter amerikanischer Universitäten wie Harvard oder dem MIT. Weil die dabei erbrachten Studienleistungen anerkannt werden, kann der Student anschließend direkt in ein höheres Semester an einer Kiron-Partnerhochschule wechseln.

Deutscher Gründerpreis 2016 Sieger

Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, gratuliert allen diesjährigen Preisträgern und Finalisten: „Die Auszeichnung mit dem Deutschen Gründerpreis ist ein herausragender Erfolg für alle Gründerinnen und Gründer. Die innovativen Geschäftsmodelle und Ansätze der Preisträger und Nominierten zeigen, dass sie von ihren Ideen überzeugt sind und auch den Mut haben, ihrem eigenen Weg zu folgen. Ihre Ideen sind wichtige Impulse für Wachstum, Arbeitsplätze und den zukünftigen Erfolg des Wirtschaftsstandorts Deutschland.“

Der Gründerpreis wird jährlich von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche ausgelobt. Er ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland. Ziel ist es, ein positives Gründungsklima in Deutschland zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen.

Ihr nächster Schritt

Ihre Sparkasse
Andere Sparkasse auswählen

E-Mail-Kontakt

Mehr Infos und Konditionen finden Sie auf der Webseite Ihrer Sparkasse