Logo Sparkasse.de
24. April
Ausgaben und Einnahmen immer im Blick  
 

Haushaltsbuch

Mit einem Haushaltsbuch behalten Sie den Überblick


Wo ist nur das ganze Geld geblieben? Diese Frage stellen sich viele Menschen am Monatsende. Ein Haushaltsbuch kann Ihnen helfen, die Kontrolle zu behalten, indem Sie überflüssige Ausgaben identifizieren und Ihren monatlichen Einnahmen gegenüberstellen. So wissen Sie immer, was noch übrig bleibt.

Ein Haushaltsbuch – brauche ich das wirklich?

Nicht nur beim Essen wusste Oma, was gut und bekömmlich ist. Das Führen eines Haushaltsbuches wirkt auf manche vielleicht „spießig“, ist aber insbesondere für Menschen mit geringem finanziellen Spielraum unerlässlich. So kann es davor schützen, in die sogenannte „Schuldenfalle“ zu geraten oder dabei helfen, vorübergehende Dürreperioden –- etwa bei plötzlicher Arbeitslosigkeit -– zu überstehen.

Gut beraten – besser haushalten

Nicht umsonst empfehlen auch Schuldnerberatungsstellen das Führen eines Haushaltsbuches. Denn auch wenn Sie bereits Geldsorgen und offene Rechnungen haben, ist das Haushaltsbuch der erste Schritt in die Schuldenfreiheit.

Haushaltsplanung leicht gemacht

Um Ihnen den Start so einfach wie möglich zu machen, verzichtet das kostenlose Haushaltsbuch der Sparkassen auf überflüssige Texte und ist übersichtlich und bunt gestaltet. Eine einfache Anleitung zur Funktionsweise des Buches finden Sie auf den ersten Seiten. Schließlich soll "Einfach haushalten – bei kleinem Einkommen" ein Teil Ihres Alltags werden, auf den Sie sich freuen können und Ihnen keine zusätzliche Mühe bereiten.

Kinderleicht kalkulieren

Durch die farbigen Illustrationen bietet das Haushaltsbuch auch die Möglichkeit, Kinder frühzeitig mit den Einnahmen und Ausgaben der Familie vertraut zu machen. Mit der kostenlosen Planungshilfe "Einfach haushalten - bei kleinem Einkommen" ist das ohne großen Aufwand möglich.

Autor: Werner Block


zurück
  •  
nach oben