Logo Sparkasse.de
24. April
Europaweit problemlos überweisen - dank SEPA  
 

Die SEPA-Überweisung

Europaweit in Euro überweisen


Die SEPA-Überweisung können Sie sowohl für inländische als auch für grenzüberschreitende Euro-Überweisungen innerhalb der SEPA-Teilnehmerländer nutzen.

DIE WICHTIGSTEN MERKMALE DER SEPA-ÜBERWEISUNG:

  • Nutzung sowohl bei inländischen als auch bei grenzüberschreitenden Euro-Überweisungen in der SEPA
  • Verwendung von IBAN und ggf. BIC 
  • Europaweite Gutschrift innerhalb eines Tages
  • Verwendungszweckangaben werden ungekürzt mit bis zu 140 Zeichen übermittelt

IBAN und BIC

Statt der bislang in Deutschland verwendeten Kontonummer und Bankleitzahl kommen bei der SEPA-Überweisung die IBAN (internationale Bankkontonummer) und ggf. der BIC (internationale Bankleitzahl) zum Einsatz. Damit wird das Konto des Zahlungsempfängers eindeutig bestimmt.

Als Auftraggeber benötigen Sie bei Ihrer Sparkasse nur Ihre IBAN, die Ihre Kontonummer und Bankleitzahl sowie das Länderkennzeichen und eine Prüfziffer enthält. Sie finden Ihre IBAN und den BIC auch auf Ihrem Kontoauszug und im Online-Banking.

Noch ein Hinweis: Die für SEPA-Überweisungen anfallenden Entgelte Ihrer Sparkasse entnehmen Sie bitte dem Preis- und Leistungsverzeichnis – oder Sie erkundigen sich direkt bei Ihrem Sparkassen-Berater.

Verwalten Sie Ihre Finanzen online - mit dem komfortablen Online-Banking.

Autor: Werner Block


Lesen Sie auch:
SEPA FAQ SEPA-Umstellung mit IBAN und BIC SEPA-Karten

zurück
  •  
nach oben