Logo Sparkasse.de
23. April
Erste Hilfe bei Kartenverlust leistet Ihre Sparkasse  
 

Kartenverlust - was nun?

Kartenverlust - schnelle Hilfe im Notfall


Portemonnaie verloren, Geld weg – und SparkassenCard nebst Kreditkarte ebenfalls. Keine Panik! Ihre Sparkasse hilft Ihnen bei Kartenverlust schnell weiter.

Bei Kartenverlust oder Diebstahl müssen Sie schnell reagieren. Wenn Sie sicher sind, dass Ihre Karten weg sind, lassen Sie diese umgehend sperren, um Missbrauch zu unterbinden.

Zentraler Notruf bei Kartenverlust für alle Karten: 116 116

Kunden von Sparkassen und Landesbanken können ihre SparkassenCards und Kreditkarten unter der bundesweit einheitlichen kostenfreien Telefonnummer 116 116  (aus dem Ausland gebührenpflichtig +49 116 116) sperren lassen. Sie erreichen die Nummer zu jeder Tag- und Nachtzeit. Sie benötigen für die Sperrung Ihrer SparkassenCard Ihre Bankleitzahl und die Kontonummer, bei der Kreditkarte müssen Sie die Nummer Ihrer Karte nennen.

Wichtiger Hinweis: Bei Raub oder Diebstahl müssen Sie in jedem Fall Anzeige bei der Polizei erstatten.

Hilfe nach dem Kartenverlust

Sie erhalten so schnell wie möglich von Ihrer Sparkasse eine neue Karte. Für eine verschwundene Kreditkarte gibt es innerhalb von 48 Stunden Ersatz.

Wer kommt für den Schaden auf

Bei Schäden, die vor der Verlustanzeige entstanden sind, haften Sie bei der Kreditkarte mit höchstens 50 Euro je Kalendertag. Die Haftungsgrenze für Ihre SparkassenCard erfahren Sie bei Ihrer Sparkasse.

Die Haftung für Schäden bei Kartenverlust übernimmt in der Regel die Versicherung Ihrer Sparkasse, es sei denn, Sie sind fahrlässig mit Ihrer Geheimzahl umgegangen und Ihr Konto konnte aus diesem Grund geplündert werden.

Bei Fragen nach Kartenverlust oder Diebstahl wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Sparkasse.

Hier lesen Sie, wie Sie Kartendefekte vermeiden können.

Autorin: Marlen Schenk


Lesen Sie auch:
Girokonto Karte sperren Kreditkarte

zurück
  •  
nach oben